Friedrichshafener Geschenkgutschein so beliebt wie nie – Geschenkgutschein sichert Arbeitsplätze

Das beliebteste Weihnachtsgeschenk in der vergangenen Weihnachtszeit in Friedrichshafen war wohl der Friedrichshafener Geschenkgutschein des Stadtforums. In den letzten fünf Wochen vor Weihnachten wurden Gutscheine im Wert von rund 90.000 Euro verschenkt. Insgesamt knackte der Gutscheinverkauf den Rekord des Vorjahres deutlich. Wurden 2012 Friedrichshafener Geschenkgutscheine im Wert von rund 326.000 Euro verkauft, so waren es 2013 bereits Gutscheine im Wert von 370.000 Euro.

Für Fritz Hack, den Vorsitzenden des Stadtforums, liegen die Gründe für diesen Rekord auf der Hand: „Der Gutschein bietet dem Beschenkten eine große Vielfalt an Möglichkeiten und ist aufgrund der ansprechenden Gestaltung doch viel persönlicher als ein Geldgeschenk. Die weit über 100 Einlösemöglichkeiten umfassen längst nicht nur Geschäfte und Restaurants, sondern auch Dienstleister wie Weiterbildungseinrichtungen, Tanzschule oder Friseure. Auch die Vorverkaufskasse des Graf-Zeppelin-Hauses akzeptiert den Gutschein. Immer mehr Einlösestellen finden sich auch außerhalb der Innenstadt. Wer einen Friedrichshafener Geschenkgutschein verschenkt, ist also auf der sicheren Seite.“

Mit seinem Umsatzvolumen trägt der Friedrichshafener Geschenkgutschein auch zur Wertschöpfung vor Ort bei und sichert inzwischen schon soviel Arbeitsplätze wie ein kleineres Geschäft.

Gut angenommen wurde auch die neue Webseite des Gutscheins, beliebt ist die Bestellfunktion, die vor allem von Nicht-Häflern fleißig genutzt wird.

Ein Vorteil des Friedrichshafener Geschenkgutscheins gegenüber vielen anderen Stadtgutscheinen: in Friedrichshafen kann man den Gutschein auf einen Wunschbetrag ausstellen lassen. Wer also zum 33. Geburtstag eingeladen ist, kann auch einen Gutschein für 33,33 Euro verschenken.