Neuer Teilnehmer beim Geschenkgutschein

Neu mit beim Friedrichshafener Geschenkgutschein dabei ist jetzt auch die Apotheke im Marktkauf in der Äußeren Ailinger Straße – herzlich willkommen!

Apotheke im Marktkauf
Äußere Ailinger Straße 20
88046 Friedrichshafen

Internet: www.apotheke-marktkauf-fn-app.de

Damit hat der Friedrichshafener Geschenkgutschein einen weiteren attraktiven Partner als Verkaufs- und Einlösestelle dazu gewonnen!

Friedrichshafener Geschenkgutschein so beliebt wie nie – Geschenkgutschein sichert Arbeitsplätze

Das beliebteste Weihnachtsgeschenk in der vergangenen Weihnachtszeit in Friedrichshafen war wohl der Friedrichshafener Geschenkgutschein des Stadtforums. In den letzten fünf Wochen vor Weihnachten wurden Gutscheine im Wert von rund 90.000 Euro verschenkt. Insgesamt knackte der Gutscheinverkauf den Rekord des Vorjahres deutlich. Wurden 2012 Friedrichshafener Geschenkgutscheine im Wert von rund 326.000 Euro verkauft, so waren es 2013 bereits Gutscheine im Wert von 370.000 Euro.

Für Fritz Hack, den Vorsitzenden des Stadtforums, liegen die Gründe für diesen Rekord auf der Hand: „Der Gutschein bietet dem Beschenkten eine große Vielfalt an Möglichkeiten und ist aufgrund der ansprechenden Gestaltung doch viel persönlicher als ein Geldgeschenk. Die weit über 100 Einlösemöglichkeiten umfassen längst nicht nur Geschäfte und Restaurants, sondern auch Dienstleister wie Weiterbildungseinrichtungen, Tanzschule oder Friseure. Auch die Vorverkaufskasse des Graf-Zeppelin-Hauses akzeptiert den Gutschein. Immer mehr Einlösestellen finden sich auch außerhalb der Innenstadt. Wer einen Friedrichshafener Geschenkgutschein verschenkt, ist also auf der sicheren Seite.“

Mit seinem Umsatzvolumen trägt der Friedrichshafener Geschenkgutschein auch zur Wertschöpfung vor Ort bei und sichert inzwischen schon soviel Arbeitsplätze wie ein kleineres Geschäft.

Gut angenommen wurde auch die neue Webseite des Gutscheins, beliebt ist die Bestellfunktion, die vor allem von Nicht-Häflern fleißig genutzt wird.

Ein Vorteil des Friedrichshafener Geschenkgutscheins gegenüber vielen anderen Stadtgutscheinen: in Friedrichshafen kann man den Gutschein auf einen Wunschbetrag ausstellen lassen. Wer also zum 33. Geburtstag eingeladen ist, kann auch einen Gutschein für 33,33 Euro verschenken.

 

Besondere Öffnungszeiten der Geschäftsstelle über die Weihnachtsfeiertage

Die Geschäftsstelle des Stadtforum Friedrichshafen e. V. / der Aktion FN e. V. hat über die Weihnachtsfeiertage wie folgt für Sie geöffnet:

23. Dezember: 8.30-12 Uhr und 13.30 – 16 Uhr

24. Dezember bis 1. Januar geschlossen!

Ab dem 2. Januar 2014 sind wir wie gewohnt für Sie da!
Unsere regulären Öffnungszeiten sind: Mo – Fr 8.30 – 12 Uhr und 13.30 Uhr – 16 Uhr

Für alle, die noch kurzfristig einen Friedrichshafener Geschenkgutschein benötigen, können diesen in den teilnehmenden Betrieben zu deren Öffnungzeiten erhalten. Hier finden Sie eine Übersicht der teilnehmenden Betriebe: Einlegeblatt_Geschenkgutschein_online

Bitte beachten Sie, dass Online-Bestellungen nur bis 20. Dezember -12 Uhr bearbeitet werden können! Bestellungen, die danach eintreffen, werden erst ab 2. Januar 2014 von uns versandt!

Einlösestellen für den Geschenkgutschein werden stetig mehr

Und wieder sind weitere Teilnehmer beim Friedrichshafener Geschenkgutschein dazugekommen! Wir freuen uns über den stetigen Ausbau unserer Akzeptanzstellen, denn so haben die Kunden und die Beschenkten noch mehr Auswahl.

Bei folgenden Stellen sind die Gutscheine ab sofort erhältlich und können dort auch eingelöst werden:

  • BONANNO | Software-Entwicklung & Web-Dienstleistung | Fotografie
    www.bonanno.info

Weihnachtsgutscheine ab jetzt erhältlich

Friedrichshafener Geschenkgutschein im Winterrock

Passend zur Jahreszeit gibt es auch dieses Jahr wieder eine speziell für den Winter und die Weihnachtszeit gestaltete Ausgabe des beliebten Friedrichshafener Geschenkgutscheins. In den letzten Tagen wurden die Gutscheine an die Verkaufsstellen ausgeliefert und sind nun dort und in der Geschäftsstelle der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH, Karlstraße 17, erhältlich.

Mit dem schönen Motiv wird der Gutschein zum idealen Weihnachtsgeschenk für alle, die ein Geschenk suchen, das auf jeden Fall passt. Denn der Geschenkgutschein kann in über 100 Stellen in Friedrichshafen eingelöst werden. Egal ob Einkaufserlebnisse, leckeres Essen, Serviceleistungen, Kulturveranstaltungen oder Fort- und Weiterbildung – der Beschenkte kann selbst auswählen, welchen Wunsch er sich in Friedrichshafen erfüllt. Im Unterschied zu vielen anderen Stadtgutscheinen, kann der Friedrichshafener Geschenkgutschein über jeden beliebigen Betrag ausgestellt werden. Letztes Jahr wurden über 2.000 Gutscheine mit dem Wintermotiv verkauft.

Da der Gutschein in der ausgewählten Akzeptanzstelle auf einmal eingelöst werden muss und nicht gestückelt werden kann, rät das Stadtmarketing dazu größere Beträge auf mehrere Gutscheine zu verteilen. Wer beispielsweise 50 Euro verschenkt, kann diese auf zwei Gutscheine zu je 25 Euro aufteilen.

Auf unserer Homepage www.friedrichshafener-geschenkgutschein.de gibt es alle Informationen rund um den Gutschein. Dort werden auch die über 100 Verkaufs- und Akzeptanzstellen aufgeführt und vorgestellt.

Neue Teilnehmer beim Geschenkgutschein

Wir freuen uns über einen weiteren Ausbau der Verkaufs- und Akzeptanzstellen!

Wir begrüßen recht herzlich unsere drei neuen Partner beim Friedrichshafener Geschenkgutschein:

  • Optiker Kornmann
    Friedrichstraße 46
  • Schuh Box Friedrichshafen
    Buchhornplatz 13
  • Bestattungshaus HOFEN
    Hochstraße 25

Willkommen auf unserer neuen Homepage

Friedrichshafener Geschenkgutschein mit noch mehr Service

Seit dem Start des Friedrichshafener Geschenkgutscheins im Jahr 2000 wurden Gutscheine im Wert von über 1,2 Millionen Euro verkauft. Im Jahr 2012 wurde dabei ein neuer Jahresrekord erreicht: Gutscheine im Wert von rund 325.000 Euro wurden von den mehr als 100 Partnern des Friedrichshafener Geschenkgutscheins verkauft. Ein Grund für den Erfolg sind die vielen unterschiedlichen Akzeptanzstellen. Neben unzähligen Geschäften und Restaurants machen auch Dienstleister wie Weiterbildungseinrichtungen, Tanzschule oder Friseure mit. Auch die Vorverkaufskasse des Graf-Zeppelin-Hauses und Tankstellen akzeptieren den Gutschein.

Nun geht der Friedrichshafener Geschenkgutschein online. Zum 7. Oktober startet die neue Homepage und bietet dabei neue Möglichkeiten für Kunden und die teilnehmenden Geschäfte. Der Kunde findet nun online bequem alle teilnehmenden Partner mit Kontaktdaten und Ansicht in einer Karte. Wer nicht in Friedrichshafen wohnt und den Gutschein verschenken will, kann künftig einfach über das Online-Bestellformular den gewünschten Gutschein bestellen und er kommt per Post nach Hause. Auch für die teilnehmenden Geschäfte wird die Abwicklung durch die neue Homepage vereinfacht. Sie können künftig online neue Gutscheine ordern oder verkaufte Gutscheine einfach melden.

Schauen Sie sich einfach auf dieser Webseite um und entdecken Sie die vielen Möglichkeiten! Viel Spaß mit unserer neuen Homepage!

Neue Teilnehmer beim Friedrichshafener Geschenkgutschein

Wir freuen uns, wieder neue Teilnehmer beim Friedrichshafener Geschenkgutschein begrüßen zu können!

Ab sofort können Gutscheine auch bei folgenden Betrieben gekauft und eingelöst werden:

  • A. Röhm I Blumen  – Objekte
    Montafonstraße 3
  • Gasthof Zeppelin Dorfkrug
    König-Wilhelm-Platz 2
  • Mode Müller
    Karlstraße 23

Stadtforum setzt auf Qualität

Reisen bildet – getreu diesen Mottos waren Vorstandsmitglieder von Stadtforum Friedrichshafen e. V. und Aktion FN e. V. zum Erfahrungsaustausch und sammeln von Anregungen auf einer eintägigen Exkursion in Innsbruck unterwegs.

Zuerst stellten Thomas Hudovernik vom Verein Innsbruck Innenstadt und Bernhard Vettorazzi, Geschäftsführer von Innsbruck Marketing, der 10-köpfigen Friedrichshafener Delegation die Aktivitäten zur Stärkung der Marke Innsbruck als auch die Aktionen rund ums Thema Einkaufen in der Innsbrucker Innenstadt vor.

Schnell wurde im gemeinsamen Gespräch klar, dass selbst in einer Großstadt nur eine starke Händlergemeinschaft hilft, den vielfältigen Herausforderungen, vor denen der stationäre Handel in den Städten steht, zu begegnen. Dabei muss es das Ziel des Handels sein, sich für Qualität einzusetzen: Sowohl im eigenen Angebot, Service und den eigenen Veranstaltungen als auch in der Stadtgestaltung. Nur gemeinsam kann das Einkaufserlebnis geboten werden das nötig ist, um sich vom Onlinehandel abzugrenzen.

„Stadtmarketing sollte seine Projekte soweit als möglich am Profil der Stadt ausrichten. Der Blick über den Tellerrand hilft, dafür Ideen zu finden und auch einmal mit dem nötigen Abstand vom Tagesgeschäft die eigene ehrenamtliche Arbeit für das Stadtmarketing zu reflektieren“ beschreibt Stefan Lanz, Vorsitzender der Aktion FN, die Bedeutung des Erfahrungsaustauschs.

Beim anschließenden Stadtrundgang führt Arno Ritter vom Verein Architektur und Tirol zu verborgenen und bekannten Ecken der Stadt, in den moderne Architektur auf historische Bausubstanz trifft.

„Innsbruck ist ein gutes Beispiel dafür, wie durch städtebauliche Qualität einzelne Plätze und Teile der Innenstadt entwickelt und belebt werden. Auch in Friedrichshafen dürfen wir nicht locker lassen die Entwicklungspotentiale bewusst zu nutzen, um der Stadt weiterhin ein niveauvolles Gesicht zu geben. Was in Zukunft auf dem Gelände des derzeitigen Zolls passiert ist von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung der Innenstadt “ betont Fritz Hack, Vorsitzender des Stadtforums.

Zum Abschluss führte Dr. Wolfgang Meighörner, Direktor der Tiroler Landesmuseen und früher Direktor im Zeppelin Museum, die Gruppe durch das Tirol Panorama und gab einen Überblick über die Tiroler Geschichte.

Geschenkgutschein knackt die Millionengrenze

Friedrichshafener Geschenkgutschein so beliebt wie nie
Als im Jahr 2000 der Friedrichshafener Geschenkgutschein startete, war sein Erfolg nicht vorhersehbar: Seither wurden Gutscheine im Wert von über einer Millionen Euro verkauft. Im Jahr 2012 wurde dabei ein neuer Jahresrekord erreicht: Gutscheine im Wert von über 325.000 Euro wurden von den über 100 Partnern des Friedrichshafener Geschenkgutscheins verkauft.

Ein Grund für den Erfolg ist, dass die Einlösemöglichkeiten für die Beschenkten inzwischen so vielfältig wie die Stadt sind: Längst machen nicht nur Geschäfte und Restaurants mit, sondern auch Dienstleister wie Weiterbildungseinrichtungen, Tanzschule oder Friseure. Auch die Vorverkaufskasse des Graf-Zeppelin-Hauses akzeptiert den Gutschein. Immer mehr Einlösestellen finden sich auch außerhalb der Innenstadt. Wer einen Friedrichshafener Geschenkgutschein verschenkt, ist also auf der sicheren Seite: Der Beschenkte findet auf jeden Fall etwas, was ihm Freude macht. Trotzdem ist ein Gutschein auch aufgrund der ansprechenden Gestaltung persönlicher als ein Geldgeschenk und außerdem ein klares Bekenntnis zu Friedrichshafen. Denn der Umsatz bleibt in der Stadt – wichtig für die Wertschöpfung vor Ort. Inzwischen sichert und erhält der Gutschein so viele Arbeitsplätze wie ein kleines Geschäft.

Wichtig ist aber vor allem, dass der Beschenkte sich über ein Geschenk freut. Daher gibt sich das Stadtforum Friedrichshafen, das den Gutschein initiierte und betreut, auch nicht mit dem Erreichten zufrieden. Weitere Partner in der Stadt sollen gewonnen werden. „Für Mitte des Jahres ist eine neue Homepage geplant, auf der dann auch Aktionen von Geschäften veröffentlicht werden: Wer einen Gutschein geschenkt bekommt, kann dann dort sehen, wo es gerade etwas Besonderes gibt“ stellt Fritz Hack, Vorsitzender des Stadtforums in Aussicht. Personen von außerhalb können den Gutschein dann auch bequem übers Internet bestellen. Denn gerade im letzten Jahr sind die Anfragen aus ganz Deutschland angestiegen. Leute, die weit weg von Friedrichshafen wohnen, freuen sich, wenn sie Verwandten oder Bekannten, die hier am Bodensee leben, zum Geburtstag ein typisch “Häfler“ Geschenk machen können.

Ein weiterer Vorteil des Friedrichshafener Geschenkgutscheins gegenüber vielen anderen Stadtgutscheinen: in Friedrichshafen kann man den Gutschein auf einen Wunschbetrag ausstellen lassen. Wer also zum 33. Geburtstag eingeladen ist, kann auch einen Gutschein für 33,33 Euro verschenken.